Walserhof im Kleinwalsertal

Nach einem tollen Wochenende Kleinwalsertal im österreichischen Bundesland Vorarlberg möchte ich heute das Hotel vorstellen, indem wir mit der ganzen Familie 2 Nächte verbracht haben. Es handelt sich dabei um das 4-Sterne Verwöhn- und Wellnesshotel „Walserhof“ in Hirschegg.

Lage

Wellnesshotel Walserhof
Fam. Sättele
Walserstr. 211
6992 Hirschegg
Österreich

Telefon: 43 5517 5684 oder 5185
Telefax: 43 5517 5938
E-Mail: info@wellnesshotel-walserhof.at
Internet: Wellnesshotel Walserhof

Unser Zimmer im Walserhof im Kleinwalsertal

Unser Zimmer lag im zweiten Stock des Hotels. Es war mit dem Aufzug nicht direkt zu erreichen – man musste dann noch ein paar Stufen gehen. Wir hatten ein Familienzimmer – die Jungs hatten ein eigenes Schlafzimmer. Auch ein Babybett für die Kleine war im Zimmer aufgestellt.

Beim Betreten des Zimmers stand man zunächst einmal in einem Mini-Flur. Rechts befand sich der Kleiderschrank mit Schiebetüren. Links die Tür zum Bad. Durch den Flur hindurch (2-3 Schritte) kam man dann in das Zimmer, indem sich ein Doppelbett mit Nachttischchen, ein Schreibtisch auf dem auch der Fernseher stand sowie eine Couch, ein Sessel sowie ein kleines Tischchen befanden. Von diesem Zimmer aus ging es dann in das Schlafzimmer für die Buben.

Auf jedem Nachttischchen lag ein Bademantel. Auf dem Tisch lagen Prospekte zum Hotel und zu den Wellnessangeboten. Vom Balkon aus hatte man eine schöne Sicht auf die Berge – und auf die Durchgangsstraße.

Abendessen

Zum Abendessen gehört ein 6-Gängiges Menü. Man kann zwischen zwei Hauptgerichten mit Fleisch/Fisch wählen, außerdem gibt es noch ein vegetarisches Hauptgericht. Bereits beim Check-In gab es ein Formular auf das Allergien und sonstige Befindlichkeiten eingetragen werden konnten, das Hotel stellt sich also auf alle möglichen Gegebenheiten ein.

Das Menü besteht aus einem Salatbuffet, einer Vorspeise, einer Suppe, dem Hauptgang, einem Dessert sowie einer Käseplatte (Buffet). Am Samstagabend gab es ein Vorspeisenbuffet. Sehr leckere Sachen gab es da nur muss man aufpassen, damit man noch Hunger hat für die vier folgenden Gänge.

Die Getränke waren nicht im Übernachtungspreis enthalten. Die Preise für die Getränke sind dem Ambiente angepasst. Die Kellner im Restaurant waren sehr freundlich und aufmerksam. Auch zu den Kindern war das gesamte Personal sehr freundlich.

Frühstück

Das Frühstücksbuffet im Walserhof im Kleinwalsertal war von 8-11 Uhr geöffnet. Es gab alles, was man sich wünschen kann. Kaffeegetränke konnte man sich am Automat selbst holen. Da es nur einen Automaten gab, musste man hier doch ab und an mal etwas anstehen. Außerdem gab es natürlich Tee und Saft. Zu essen gab es zum Beispiel: verschiedene Müsli, Wurst, Käse, Aufstriche, Marmelade, Butter, einen Fischteller, Semmeln, Brot, Gebäck, Obstsalat und frisches Obst. Außerdem Würstl (einmal Weißwurst, einmal Wiener), Rührei, Frühstücksei.

Für jeden Gast gab es einen frischen Saft an den Tisch, dieser war beide Male sehr lecker. Insgesamt hat uns das Frühstücksbuffet sehr gut gefallen, die Auswahl ist hervorragend. Also wer da mit Hunger vom Tisch aufsteht ist selbst schuld.

Bar

Natürlich hat das Hotel auch eine Bar. Leider kann ich da nichts darüber berichten: Da in der Bar geraucht werden darf, haben wir sie nicht besucht. Dafür bekam man in dem Raum über der Bar, in der Kaminstube, auch Getränke serviert, wir haben uns also am dort hingesetzt. Bekommen haben wir unsere Getränke auch, es hat nur ein wenig lang gedauert.

Kaffee & Kuchen

Zu unserer ¾-Pension gehörte Kaffee & Kuchen am Nachmittag. Das haben wir natürlich am Samstagnachmittag ausgiebig getestet. Hier wurde auch das Feuer im Kamin angezündet, was eine schöne Atmosphäre liefert. Es gab hier verschiedene Tees, sowohl offen als auch in Beuteln. Außerdem Kaffee (Thermoskannen) und verschiedene Kuchen. Die Kuchen haben wurden immer wieder aufgefüllt, es gab mehrere verschiedene Sorten, zum Beispiel Johannisbeerkuchen, Mohnkuchen oder Apfelkuchen. Man sollte allerdings aufpassen, denn bei zu viel Kuchen wird es mit dem tollen Abendessen schwierig

Wellness

Das Hotel bietet ein breites Spektrum verschiedener Wellness-Leistungen an. Außerdem gibt es ein schönes Schwimmbad, indem auch die Kinder ihren Spaß hatten. Allerdings dürfen Kinder nur in Begleitung Erwachsener ins Schwimmbad, was aber auch in Ordnung geht. Sogar unsere kleine Anna war hier das erste Mal in einem größeren Schwimmbecken und fand es toll.

Auch eine Saunalandschaft gibt es im Walserhof – und zwar in verschiedenen Temperaturen. So gibt es eine Infrarot Heulonge, ein Dampfbad, eine heiße Sauna, eine Bio-Panoramasauna. In den Entspannungsbereichen kann man sich dann erholen und die Stille genießen. Ganz toll ist zum Beispiel der „Raum der Stille“, in dem man sich auf Wasserbetten legen und über Kopfhörer Musik hören kann. Vorsicht: Einschlafgefahr… Übrigens: Kinder unter 14 Jahren dürfen die Saunalandschaft nicht betreten.

Noch einmal hervorheben möchte ich die Kinderfreundlichkeit im Walserhof im Kleinwalsertal. Zum Beispiel: Ich war nicht sicher, ob unser Baby in das Schwimmbad darf. Immerhin sind wir hier in einem Wellnesshotel – ob da Kinder / Babys gerne gesehen werden? Ich habe dann per Mail nachgefragt und der Inhaber persönlich hat geantwortet: „Alle unsere Gäste dürfen die Einrichtungen benutzen“. Das finde ich schon super. Und dass auch die Kinder passende Bademäntel bekommen haben finde ich auch ganz toll. Als ich am Mittag an der Rezeption gefragt hatte, ob Annas Karottenbrei aufgewärmt werden könnte war dies auch überhaupt kein Problem. Der einzige Kritikpunkt: Es hatte einige Kinder im Hotel, aber nur zwei Kinderstühle. Einmal hatten wir nur einen Stuhl für unsere zwei Babys (unsere Tochter und mein kleiner Neffe), das ist dann doch etwas umständlich beim Essen.

Auf dem Tisch im Zimmer stand ein Körbchen mit frischen Äpfeln und einem kleinen Messer drin. Das finde ich sehr aufmerksam.
Es gibt im Hotel einen Aufzug, viele Zimmer sind daher ohne Stufen bewältigen zu müssen erreichbar. Ich weiß nicht, ob es spezielle Zimmer für Behinderte gibt, aber der Aufzug ist ja mal ein guter Anfang dafür.

Fazit

Uns hat unser kurzer Aufenthalt im Walserhof im Kleinwalsertal sehr gut gefallen.

Wanderung im Kleinwalsertal

Wanderung im Kleinwalsertal