Hotel Schwaiger Hof

Wir hatten beschlossen, mit unseren Kindern einen schönen Adventswochenend-Ausflug zu unternehmen. Nach kurzem Überlegen haben wir uns für den Christkindlesmarkt in Nürnberg entschieden. Unser Hotel heißt Schwaiger Hof und liegt etwa außerhalb von Nürnberg, in dem kleinen Städtchen Schwaig.

Avenon Hotel

Schwaiger Hof
Röthenbacher Straße 1b
90571 Schwaig b. Nürnberg

E-Mail: sh@avenon.de
Internet: http://www.hotel-schwaigerhof.de/

Das Hotel Schwaiger Hof liegt nicht weit von der nächsten S-Bahnstation entfernt – man muss lediglich über die Straße gehen und dann die Treppe hinauf zum Bahnsteig. Die Gehzeit beträgt je nach Ampelphase keine 5 Minuten.

Parken

Parkplätze gibt es hinter dem Hotel. Allerdings haben wir zuerst die Einfahrt zu den Parkplätzen nicht gefunden, da diese nicht von der Röthenbacher Straße aus sondern von der Seitenstraße zu befahren sind.

Unser Zimmer

Unser Zimmer lag im 1. Stock des Hotels. Von der Rezeption geht es durch eine Tür ins Treppenhaus. Dort befindet sich auch ein Aufzug. Wir waren mit dem Zimmer sehr zufrieden. Das Zimmer wurde ordentlich saubergemacht, am Bad kann ich auch nix meckern. Die Größe ist in Ordnung, zumal man ja eigentlich nur zum Schlafen im Hotel ist. Die Betten waren sehr bequem.

Frühstück

Frühstücksraum

Frühstücksraum

Das Frühstücksbuffet war  unglaublich toll! Es gab alles, was man sich wünschen konnte: Säfte, Müsli, Milch, Joghurt, verschiedene Semmeln, verschiedene Brotsorten und Gebäck. Es gab eine Käseplatte und eine Wurstplatte. Es gab hartgekochte Eier, die halbiert, mit einem hübschen Topping  dekoriert waren. Es gab Tomaten mit Mozzarella, es gab Ananas. Außerdem gab es Rührei und Bratwürstl. Natürlich auch Butter, Frischkäse, Nutella, Marmelade. Fast am Tollsten fand ich allerdings den Obstsalat aus frischem Obst! Kaffee, Kaba und warme Milch wurden an den Tisch gebracht.

Bar

Hotel Schwaiger Hof - die Bar

Hotel Schwaiger Hof – die Bar

Es gibt im Hotel auch eine Bar. Diese befindet sich direkt neben der Rezeption. Am Samstag haben wir beschlossen, der Bar einen Besuch abzustatten. Da sonst keine Gäste an der Bar waren war unser Besuch auch mit den Kindern machbar.

Check out

Wie immer verging die Zeit viel zu schnell. Bezahlt haben wir das Hotel am Morgen der Abreise. Im Hotel werden Kreditkarten akzeptiert.

Fazit

Insgesamt war es ein schöner Hotelaufenthalt in einem Hotel, das man man nur weiterempfehlen kann!

Hotel Schwaiger Hof

Hotel Schwaiger Hof

Hotel Mimosa Paris

Unsere diesjährige Städtereise ist leider schon vorbei. Heute möchte ich über das Hotel Mimosa berichten, in dem wir während unserem Aufenthalt in Paris gewohnt haben.

Die Adresse des Hotels ist:
Hotel Mimosa
16 rue du Faubourg Saint-Martin
75010 Paris

Internet: Das Hotel Mimosa Paris hat keine eigene Internetseite, ist aber auf mehreren Portalen vertreten, auf denen man sich Bewertungen und Bilder anschauen kann.

Das Hotel liegt nur etwa 150m von der nächsten Metro- Station entfernt. Bedenken sollte man, dass es keine Parkplätze gibt. Das war uns aber egal, da wir ja mit dem Zug angereist sind. Der Gare de l’Est liegt nur etwa 15 Gehminuten vom Hotel entfernt. Kein Problem also, direkt vom Bahnhof zu Fuß zum Hotel zu gehen. Allerdings ist das Hotel von außen nicht sehr gut erkennbar, wir wären fast dran vorbeigelaufen. Es empfiehlt sich also, beim gehen die Hausnummern zu beobachten.
Die Zimmer können ab 14 Uhr belegt werden, die Rezeption hat bis 23.30 Uhr geöffnet. Wir sind um 12:30 Uhr am Bahnhof angekommen und haben dort gleich unsere Metro-Carnets gekauft. Um halb zwei waren wir dann am Hotel. Nach kurzer Wartezeit konnten wir dann in unser Zimmer. Der Mitarbeiter war sehr freundlich.
Die Rezeption ist im ersten Stock – also wenn man das Hotel betritt geht es eine enge Treppe nach oben, was nicht so einfach ist mit Gepäck.
Unser Zimmer lag im 2. Stock des Hotels. Nach der Rezeption im Vordergebäude geht es über einen kleinen Hof ins Rückgebäude. Dort dann eine enge Treppe nach oben zum Zimmer. Einen Aufzug gibt es nicht – also heißt es Koffer tragen. Das ist nicht schlimm, denn schließlich ist das Hotel in einem sehr alten Gebäude untergebracht, da kann man auch keinen Aufzug erwarten.

Das Zimmer war sehr geräumig und auch gut ausgestattet. Im Bad gibt es natürlich eine Dusche und ein Waschbecken. Die Dusche ist ebenerdig – allerdings gibt es keinen Vorhang und keine Duschtür. Wider Erwarten wird aber nicht das ganze Bad nass beim Duschen. Das Badezimmer war groß und auch sauber, Handtücher waren ausreichend vorhanden. Es gab auch Pflegeprodukte und Zahnputzbecher in Form von einzeln verpackten Plastikbechern.

Sehr schön war, dass wir ein Zimmer im Rückgebäude hatten. Man hat die Straße zwar noch leicht gehört, konnte aber das Fenster nachts ganz öffnen. Das ist nicht schlecht mitten im August, denn eine Klimaanlage gibt es nicht im Hotel.

Das Zimmer wurde ordentlich saubergemacht, am Bad kann ich auch nix meckern. Man muss schließlich auch den Preis, den wir für das Zimmer bezahlt haben, in Betracht ziehen – und für Paris war unser Hotel nicht teuer – wenn man mehr möchte, muss man auch mehr bezahlen.

Ein Frühstück haben wir nicht gebucht. Wir haben uns in den umliegenden Geschäften mit Croissants und Pain au Chocolat eingedeckt, das war kein Problem.

Bezahlt haben wir das Hotel Mimosa Paris am Morgen der Abreise. Im Hotel werden akzeptiert. Man bekommt auch eine ausgedruckte Rechnung, es hat also alles seine Richtigkeit. Der Mitarbeiter hat uns dann noch geholfen, einen Koffer runterzutragen. Überhaupt waren die Leute dort sehr freundlich, auch zu den Kindern.
Alles in allem waren wir sehr zufrieden und würden das Hotel auch wieder buchen!

Hotel Mimosa Paris

Hotel Mimosa Paris