Museum Mensch und Natur Dezember 2012

Am letzten Sonntag haben wir einen Ausflug ins Museum Mensch und Natur nach München gemacht. Dieses Museum ist in einem Gebäude beim Schloss Nymphenburg untergebracht.

Parkplätze gibt es kostenlos rund um das Schlossrondell. Laut der Webseite des Schlosses sind es 450 Parkplätze, die Besuchern zur Verfügung stehen. Wir waren ja gestern – mitten im Winter sozusagen – da waren sehr viele freie Parkplätze. Nachdem das Auto geparkt war, mussten wir noch ein kleines Stück zu Fuß gehen. Das Museum ist gut beschildert und deshalb leicht zu finden.

Im ersten Raum haben wir uns über die Entstehung der Erde informiert. Anhand von vielen Bildern und Schautafeln ist diese dargestellt. Zu jedem Bild gibt es natürlich eine Erklärung. Außerdem gibt es an vielen Stellen Aufnahmen, die man sich über einen Hörer anhören kann. Diese enthalten dann noch Zusatzinformationen zu den Exponaten und Themen. Da nicht viel los war, konnten wir uns schön viel Zeit lassen und das haben wir auch ausgenutzt. Vor allem Manuel hat sehr viele Erklärungen angehört.

Die Abteilung mit den Mineralen war für die Kinder nicht so interessant. Es gibt zwar auch hier viele interessante Informationen, aber da das ja „nur Steine“ sind – wie Dominik bemerkt hatte – sind wir relativ schnell durch diesen Bereich durchgegangen. Von hier aus sind wir über eine Treppe in den ersten Stock gelangt.

Im ersten Stock befindet sich die Abteilung „spielerische Naturkunde“. Ich muss sagen, diese Abteilung hat uns begeistert. Es gibt hier unglaublich viele Möglichkeiten für Kinder und auch Erwachsene. Zum Beispiel kann man über einen Computer ein Quiz machen über Tag- und Nachtaktive Tiere. Dieser Computer steht direkt vor einem Schaukasten, in dem Exponate dieser Tiere ausgestellt und nummeriert sind. Man muss dann also die Frage lesen und die Nummer des entsprechenden Tieres antippen. Auf diese Art gibt es viele Quizmöglichkeiten oder Spiele. Ich denke, wir haben den Großteil unseres Aufenthaltes in dieser Abteilung verbracht, weil wir wirklich jedes Spiel gemacht haben.

Außerdem gibt es hier diese Hörer mit Informationen ebenfalls – sehr zur Begeisterung unseres Kleinen Sohnes als Pumuckl-Geschichten.

Museum Mensch und Natur

Museum Mensch und Natur

Die Abteilung Nerven und Gehirn war für uns Eltern sehr interessant. Die Kinder haben sich hier mit einem Merkspiel und mit einer Demonstration des Reaktionsvermögens vergnügt, so dass wir uns schön in Ruhe alles anschauen konnten. Als nächstes ging es dann in die Sonderausstellung, die meinen Kindern jedoch gar nicht gefallen hat. Die Abteilung Genwelten haben wir ganz schnell angeschaut. Den Kindern war anzumerken, dass das Interesse nachgelassen hat. Sie haben bis hierhin so viel gelesen (bzw. mein Keiner hat viel vorgelesen bekommen), sie haben so viele Fragen beantwortet und auch gestellt, sie haben so viel aufgenommen, dass jetzt einfach der Speicher voll war und die Verarbeitungsphase begann. Deshalb haben wir die restlichen Abteilungen zwar noch angeschaut, aber eben schneller.

Am Ende unsers Besuchs haben wir der Cafeteria noch einen kurzen Besuch abgestattet. Die Kinder hatten Hunger und Durst. Es gab für jeden ein Stück Kuchen und etwas zu trinken.

Das Museum ist sehr schön gestaltet. Es ist für jeden etwas dabei. Mein großer Sohn konnte die Rätsel alleine machen, da er schon lesen kann. Dafür hat sich der kleine lange mit sämtlichen Hörgeschichten vergnügt.

Die Eintrittspreise im Museum Mensch und Natur finde ich optimal. Selten kann man ein Museum besuchen, das so günstig und dann so schön ist. Dass Kinder so langekeinen Eintritt zahlen müssen finde ich toll, und auch wenn man jetzt nicht sonntags, wo es nur einen Euro kostet, hingeht finde ich die Preise sehr moderat. Dass die Parkplätze kostenlos sind rundet das Ganze noch ab.Der einzige Kritikpunkt ist, dass es im Museum teilweise sehr kalt war. Einige Räume waren sehr angenehm, aber viele – besonders die Sonderausstellung – waren wirklich kalt.

Blick auf Schloss Nymphenburg

Blick auf Schloss Nymphenburg

2 Gedanken zu „Museum Mensch und Natur Dezember 2012

  1. Thanks for a few other useful blog. The spot else can I find that sort of info written in such an excellent means? I’ve challenging that I’m just now running in, and I am on the consider such data.

  2. Hi there comrade, I just wanted to share with you of how your blog was valuable to me. I was capable of take the information that you so generously created as well as apply it. Your website content truly aided me and i also wish to tell your dedicated readers how they really have some one who’s her or his mind straight. Thank you so much once again for the fantastic blog post. I’ve truly saved this on my favored on-line book-marking web-site and I recommend everybody else do the exact same.

Kommentare sind geschlossen.