Lavals Löwen Quad – Lego Chima

Wieder einmal hat sich unser Lego – Bestand vergrößert: Und zwar um das Lego Chima – Lavals Löwen Quad. Das Set besteht aus 3 Figuren (Laval, Longtooth und Crawley) und natürlich aus dem Quad in Löwenform.

Lavals Löwen Quad Lego Chima

Lavals Löwen Quad

Manuel hat den Aufbau des Quads ganz alleine geschafft. Die Anleitung ist wie immer sehr ausführlich und Schritt für Schritt bebildert – es ist also eigentlich gut machbar, das Produkt aufzubauen.
Das Fahrzeug ist ganz ordentlich groß: Etwa 38 cm lang, 15cm tief und an der höchsten Stelle etwa 14cm hoch – fährt man die Kanone aus sind es sogar ca. 18cm Höhe. Es fährt über vier Gummiketten wie man sie in unserer Welt von Baggern oder Panzern kennt. Vorne am Fahrzeug ist in Platz für den Fahrer eingerichtet. Bei genauerem Hinschauen ist gut erkennbar, dass es sich bei diesem Fahrerhaus um einen Löwenkopf handelt. Dieser lässt sich auch öffnen und eignet sich auch durch die scharfen Zähne ausgezeichnet zur Krokodiljagd.
Am hinteren Ende befindet sich die CHI-Kanone – die auch ausfahrbar ist. Die Kanone lässt sich drehen – Lego hat sich hier wieder einmal eine tolle Dreh-Konstruktion einfallen lassen. Am Hinterteil des Fahrzeugs befindet sich die verborgene Missionskarte. Die Hauptfarbe des Quads ist ein schönes intensives gelb. Die Ketten sind natürlich schwarz. Außerdem gibt es noch braune und graue Elemente am Quad. Rein farblich gesehen gefällt mir das Fahrzeug also auch sehr gut.
Die drei Figuren schauen etwas gewöhnungsbedürftig aus. Ich war am Anfang etwas skeptisch, aber bei genauerer Betrachtung gefallen mir diese Lego-Chima Teile eigentlich sehr gut. Wenn man dann noch im Internet die Hintergrundidee dieser Spielserie liest, macht das Ganze auch mehr Sinn. Es erstaunt mich allerdings immer wieder, woher die Kinder die ganzen Informationen über die Produkte haben.

Zu kaufen gibt es das Spielzeug zum Beispiel hier.Lavals Löwen Quad